Tourer Lederanzug

4.5
(2)

Manche Biker schwören auf Leder statt Textil. Ich hatte die Gelegenheit den Aramos Lederanzug von Rukka eine Woche lang zu testen.

Einmal volle Bandbreite bitte

Ich war unterwegs bei Sonne, bei Regen, auf Tour als Tourguide und im Perfektionstraining auf dem Hockenheimring.

Sonne

Innen im Anzug ist eine Membrane an das Leder laminiert. Diese ist atmungsaktiv, wind- und wasserdicht. Daher darf das hochwertige, dicke Leder außen auch perforiert sein. Damit kann ich in diesem Anzug auch bei sommerlichem Wetter angenehm temperiert unterwegs sein und bleibe bei Regen trocken.

Regen

Gleich nach den ersten Kilometern hat es mich auf einer Autobahnetappe erwischt. Ein lokaler aber heftiger Regenschauer. Wir erinnern uns an den vorigen Absatz: „… perforiertes Leder …“. Die eingebaute Membran im Anzug hält aber zu 100% dicht und mich als Fahrer trocken. Auch wenn ich es weiß überrascht es mich immer wieder, dass das mit Kleidung heutzutage möglich ist.

Tourguide

Es geht durch den Pfälzerwald mit Gästen des Motorradtourismus Waldhotel Eisenberg. Strecke, Navi und die Gruppe stets im Blick halten. Beweglichkeit und Bequemlichkeit sind da sehr nützlich und sind mit dem Lederanzug voll gegeben. Mein Textil-Anzug ist an den Knien etwas weicher. Wenn man im sitzen aber kurz mit den Händen nachhilft passt auch das Hosenleder. Auch auf einer BMW S 1000 XR, die einen etwas sportlicheren Kniewinkel hat als andere Tourer.

Rennstrecke

Hockenheimring. Perfektionstraining des Black Forest Speed Club. Vorneweg fährt ein Instruktor. Zunächst bin ich mit Wolfgang gefahren. Einem erfahrenen Instruktor aus dem Moto Control Team. Dann wurde neu verteilt. Wolfgang hat eine eher langsame Gruppe übernommen.

Da ich schon mehrmals auf dem Ring unterwegs war durfte ich zu Ex-Profi-Rennfahrer und heute Bridgestone Pressesprecher Tim Röthig und seiner Tochter Anima (Instagram Link) in eine zügig fahrende Gruppe.

Tim und Anima Röthig

Auch hier konnte ich mit meinem schwarzen Lederanzug eine gute Figur machen und die S 1000 XR aus dem BMW Motorradhaus Bohling und Eisele schnittig um die Kurven zwirbeln.

Hier stehe ich mit Felix von Bohling und Eisele an der S 1000 XR

Sicherheit

Jacke und Hose sind mit dem üblichen Satz Protektoren ausgestattet. Von unten nach oben: Knie, Hüfte, Rücken, Ellbogen, Schultern. Wie bei Rukka üblich sind es die leichten und weichen D3O Protektoren. Ich habe aber alle Protektoren entfernt und meine Protektorenweste unter dem Anzug getragen, die ich egal mit welchem Anzug am liebsten trage.

Fazit

Das dicke Leder vermittelt Sicherheit für einen hoffentlich nie stattfindenden Sturz. Der perforierte Anzug ist gleichzeitig atmungsaktiv und komplett wasserdicht. Er hat eine große Range bezüglich Wetter und Temperatur. Ebenso taugt er für Touren wie zum racen. Rukka hält sich wie immer an den Slogan „defence & comfort“ also Sicherheit und Komfort. Und gut aussehen tut der Anzug auch noch. Wer also auf Leder abfährt findet mit dem Aramos wahrscheinlich genau was er sucht.

Mein Tipp: Mit einer Protektorenweste unter dem Anzug optimiert man die Bequemlichkeit 🙂

Wie gefällt Dir dieser Artikel?

Einfach draufklicken:

Durchschnitt 4.5 / 5. Bewertungszähler 2

*****

Dir hat der Artikel gefallen

Folge mir auch gerne auf

Du hast eine Idee, wie man das besser machen kann

Gerne her damit!

Was kann man hier verbessern?

1 Gedanke zu „Tourer Lederanzug“

  1. Auch wenn man einen leichten rutscher auf dem Asphalt hinter sich hat ( in einer Kurve weggerutscht), leicht „ramponiert“ aber immer noch dicht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar