TomTom Rider 450 – Erste Einblicke

Produktvorstellung des TomTom Rider 450

Ich wurde eingeladen das neue TomTom 450 kennenzulernen und auch auf einer Tour auszuprobieren. 

TomTom Rider 450 – Mehr POIs

Das neue TomTom Rider 450 kommt mit diversen Updates. Besonders interessant finde ich die Erweiterung der POIs mit Bergpässen, Bikertreffs und motorradfreundlichen Hotels. Oben im Bild habe ich den Gutshof Ziegelhütte ausgewählt. Das erste als motorradfreundlich ausgezeichnete Hotel in Rheinland-Pfalz.

Im Premium Package sind außerdem 150 vorkonfigurierte Routen enthalten. In einem eigenen Menüpunkt kann die Touch Empfindlichkeit für dünnere oder dickere Handschuhe geändert werden.

Praxistest

Anthony Fairweather von Edelweiss Bike Travel erklärt die Regeln für die Tour
Nachdem wir die Geräte am Tisch testen durften ging es sogar noch auf Tour Richtung Ammersee. Anthony Fairweather von Edelweiss Bike Travel war unser Tourguide und hat vorab die Regeln zum Fahren in der Gruppe erklärt.

Ducati als TomTom Zubehör

Die meisten von uns bekamen eine Ducati Multistrada 1200 S an das neue TomTom Rider 450 geschraubt. Die Ducati kann nach Verkaufsstart des Navi als kostenpflichtiges Extra dazubestellt werden. Viele andere Motorräder sollen ebenfalls kompatibel sein.
On Tour in München. Anthony führt die Gruppe an.

Raindrops keep falling on my display

Die Ablesbarkeit des Displays war an dem regnerischen Tag jederzeit bestens und auch die Regentropfen, die sich hier und da auf das Display verirrten haben nicht dazu geführt, dass versehentliche Tastenberührungen simuliert wurden.
Leichter Regen, viel Fahrspaß

Return

Da wir im münchener Stadtverkehr zu viel Zeit verloren haben mussten wir leider vorzeitig umkehren. Die Bedienung mit Handschuhen hat dabei bestens geklappt. Übrigens war auch die Verbindung zu meinem Bluetooth Headset im Helm vor der Abfahrt schnell hergestellt und hat durchgängig funktioniert.
Anthony teilt uns die Rückkehr-Koordinaten mit

Sie haben Ihr Ziel erreicht

Letzte Kurve vor der Zielgeraden
Auf der schnellsten Route ging es zurück zum Seminarhotel, wo wir die Navis und die angeschraubten Ducatis leider wieder zurückgeben mussten 😉

Fazit

  • Die Multistrada hat einen ziemlichen Wumms, der im Stadtverkehr leider nicht genutzt werden kann. Sie ist zudem ein sehr schmuckes Navi-Zubehör.
  • Anthony ist ein hervorragender Tourguide, der es versteht die Truppe auch zusammenzuhalten, wenn Ampeln versuchen die Truppe zu trennen.
  • Das neue 450er mit seinen vielen vorinstallierten Touren und den Biker Zielen sind für mich ein Grund zum wechseln, da sie meinem Bedürfnis nach schnell planbaren Tourenfahrten mit konkretem Ziel entsprechen.

Motorrad & Zubehör

Motorrad Ducati Multistrada 1200S
Tourguide Anthony Fairweather von Edelweiss Bike Travel
Navi TomTom Rider 450

Wie gefällt Dir dieser Artikel?

Einfach draufklicken:

Durchschnitt / 5. Bewertungszähler

Dir hat der Artikel gefallen

Folge mir auch gerne auf

Du hast eine Idee, wie man das besser machen kann

Gerne her damit!

Schreibe einen Kommentar