Motorrad Sommeranzüge

0
(0)

Bei Temperaturen von 30 Grad und mehr wird es schnell heiß im Motorradanzug. Irgendwann wünscht man sich einfach noch mehr Reißverschlüsse zu Belüftung an der Jacke und an der Hose.

Auch die Hersteller von Motorradkleidung haben das erkannt und bieten als Lösung Motorrad-Sommeranzüge an. So ein Sommeranzug hat gar keine Reißverschlüsse zur Belüftung, denn fast der ganze Anzug ist eine Belüftung.

An wichtigen Stellen befinden sich Protektoren und abriebfester Stoff. Ansonsten besteht so ein Sommeranzug großflächig aus Mesh-Stoff. Also ein luftdurchlässiger Netz-Stoff, der den Fahrtwind großflächig bis zur Haut bzw. Funktionswäsche durchleitet.

Gerade bei sommerlichen Temperaturen ist das ein sehr angenehmes Fahrgefühl. Kombiniert man einen Sommeranzug dann noch mit einer Mesh-Protektorenjacke, dann ist es auch möglich die „normale“ oder die Sommerjacke im Seitenkoffer zu verstauen und zu wechseln. Die Mesh-Protektorenjacke wird unter der eigentlichen Jacke getragen und ist ebenfalls stark luftdurchlässig.

Für mich hat sich diese Kombination bereits hervorragend bewährt. So machen auch Hitzetouren dann mehr Spaß.

Wie gefällt Dir dieser Artikel?

Einfach draufklicken:

Durchschnitt 0 / 5. Bewertungszähler 0

*****

Dir hat der Artikel gefallen

Folge mir auch gerne auf

Du hast eine Idee, wie man das besser machen kann

Gerne her damit!

Was kann man hier verbessern?

Schreibe einen Kommentar