Klimaweste – Erfahrungsbericht 1

4.1
(11)
M-Clima Weste über der Funktionskleidung

Werbung

Über 8.000 Biker machen mit:
Motorrad Tourenfahrer Gruppe

Handverlesene Motorradhotels:
www.Motorradtourismus.de

Inzwischen fahre ich mit der RUKKA M-CLIMA Weste seit ein paar Wochen, so dass ich einen ersten Erfahrungsbericht schreiben kann.

Da gehört sie hin

Die Weste wird über der Funktionskleidung und unter der Jacke getragen. Ein und aus schaltet man sie über eine Fernbedienung.

RUKKA M-CLIMA Weste mit Lüfter und Strom-Adapter

Der Lüfter ist links unten angebracht. Dort werden auch die Stromkabel eingesteckt.

Die Stromkabel sind sowohl für 12V Steckdosen als auch für BMW Anschlüsse verfügbar. Hier: BMW Version.

Für den Kühlbetrieb ist sowohl Akkubetrieb als auch Strom vom Motorrad Bordnetz nutzbar. Bisher habe ich nur den Kühlbetrieb genutzt.

Mit der M-CLIMA Weste am Motorrad

Funktioniert das mit der Kühlung?

Seitlich auf Hüfthöhe ist die Lüfter-Einheit zu sehen

Es ist Sommer. Kaum ziehe ich meine Motorradkleidung an, fange ich an zu schwitzen. Diesen Effekt macht sich die Weste zu nutze. Die Luft aus dem Ventilator wird gleichmäßig in die Weste geblasen.

Kühlschrank

Der Kühleffekt auf der nur leicht verschwitzten Funktionskleidung ist enorm. Die Weste macht mitunter im ersten Moment so kalt, dass ich sie nach kurzer Zeit wieder ausschalten kann.

Die RUKKA R.O.R. ist vom Schnitt sehr gut geeignet, um die M-CLIMA darunter zu tragen

Ist der erste Schweiß weggepustet bleibt die Temperatur auf einem für mich angenehmen Level.

Die Fernbedienung der Weste hängt bei mir am Reißverschluss der Jacke

Der Lüfter ist ohne Motorrad deutlich hörbar. Sobald das Motorrad läuft oder ich unterwegs bin muss ich den Lüfter anfassen, um über dessen Vibration zu spüren, dass er noch weiter läuft.

Verbindungskabel von der BMW F850 GS Adventure zur M-CLIMA Weste

Es gibt Biker, die den Akku als störend empfinden. Er kann hinten links in eine Tasche der Weste gesteckt werden. Ich merke den Akku überhaupt nicht. Das Kabel wäre aber auch lang genug, um ihn kurzerhand in eine Tasche an der Motorradjacke zu stecken.

Rechts ist die Fernbedienung an der Jacke. Ganz rechts der Lüfter am Ende des Stromkabels

Die Beweglichkeit auf dem Motorrad ist weiterhin zu 100% gegeben. Dies habe ich beim Motorrad Basistraining vom BMW Motorradhaus Bohling und Eisele mit Trainer Jürgen Sulzbacher ausgiebig testen können.

Die Weste kann auch mit einem Akku im Kühlbetrieb genutzt werden.

Für den vollen Funktionsgenuss der Weste ist es sinnvoll Funktionskleidung sowie eine Motorradjacke mit geeignetem Schnitt zu tragen. Dies ist bei mir der Fall und daher bin ich bei sommerlichen Temperaturen jetzt immer mit der M-CLIMA unterwegs.

Eine genaue Beschreibung der Weste und Detailbilder sind hier auf der Webiste von RUKKA zu finden.

Bestellen kannst Du die Weste bei FC Moto.

Wie gefällt Dir dieser Artikel?

Einfach draufklicken:

Durchschnitt 4.1 / 5. Bewertungszähler 11

*****

Dir hat der Artikel gefallen

Folge mir auch gerne auf

Du hast eine Idee, wie man das besser machen kann

Gerne her damit!

Was kann man hier verbessern?

Schreibe einen Kommentar