Kaffee Bar im Seitenkoffer

Werbung

Nachdem Enrico gefragt hat: „Möchte jemand einen Kaffee?“ Öffnete er einfach seine Bar im Seitenkoffer.

Erzgebirge. Wir machen Urlaub im Motorradhotel www.Tautewalde.de, sind heute mit Hotelchef und Tourguide Enrico unterwegs und machen Rast in Altenberg 750m ü.N.N. Es ist warm hier oben, obwohl die Temperatur in der Nacht zuvor nur knapp über dem Gefrierpunkt lag.

Kaffee?

Nachdem Enrico fragt, ob wir einen Kaffee wollen fällt mein Blick zunächst auf das gelbe Gasthaus „Zum Erzgebirge“ hinter dem Parkplatz.
 

Mit Milch und Zucker?

Doch anstatt uns auf den Weg in Richtung des gelben Hauses zu machen lautet Enricos nächste Frage: „Mit Milch und Zucker?“
 
Enrico hat alles dabei. Kaffeebecher, Kaffee, Milch, Zucker und auch Kaltgetränke.
 

Motorradfahrer und Gastronom

Für mich überraschend, für Enrico die Kundensicht konsequent zu Ende gedacht, hat er den linken Seitenkoffer seiner BMW 1200 GS zur Kaffee-Bar mit Flaschenhaltern ausgebaut und schenkt uns einen heißen Kaffee aus seiner Thermoskanne ein. Die Milch wird aus einer Bügelflasche serviert.
 
 
 

Im Detail

Der Kaffee ist fertig.
 
 
Ein eigens eingepasstes Holzgestell mit drei Flaschenhaltern befindet sich im Kaffee-Koffer. Neben Milch, Kaffee und Wasser haben auch noch Becher und Servietten Platz. Diese dienen gleichzeitig zur Polsterung der Flaschen.
 

Abgefahren

Nach dieser Stärkung führt uns Enrico zunächst über die tschechische Grenze, wo uns weitere Highlights erwarten. Die Tour endet am frühen Abend wieder im Hotel.
 
Unterwegs war ich auf dieser Tour mit der Suzuki V-Strom 1000XT aus dem Mietpool des 4 Sterne Landidyll Hotel Erbgericht Tautewalde. Kurz: www.Tautewalde.de
 
 

Wie gefällt Dir dieser Artikel?

Einfach draufklicken:

Durchschnitt / 5. Bewertungszähler

Dir hat der Artikel gefallen

Folge mir auch gerne auf

Du hast eine Idee, wie man das besser machen kann

Gerne her damit!

Schreibe einen Kommentar