Grenzfall – Das Eichsfelder Kreuz

Grenzfall – POI Eichsfelder Kreuz

[Werbung]*

Hier waren Deutschland und Europa bis zum 25. Dezember 1989 um 06:00 Uhr geteilt.

Auf meiner Rückreise aus dem Harz habe ich einen Stop am Eichsfelder Kreuz eingelegt.

Eichsfelder Kreuz

Für Autofahrer: Das Kreuz steht auf einer Wiese mitten im Nirgendwo.

Für Motorradfahrer:  Das Kreuz steht es an einer wunderschönen, kaum befahrenen, schmalen Straße, die sich in vielen Kurven durch einen Märchenwald den Berg hinabschlängelt.

Die nächsten Orte sind Wanfried in Hessen und Döringsdorf in Thüringen.

Döringsdorf

Döringsdorf

Kommend vom A.L. Harzhotel Fünf Linden war ich auf der Rückreise Richtung Frankfurt unterwegs. Daher führte mein Weg zunächst durch Döringsdorf.

Das Kreuz befindet sich dann auf der rechten Seite direkt nach einer Linkskurve.

(Bild oben) Rechts neben der Scheibe ist das braune Schild zu sehen. Hier kann man am Straßenrand parken.

Ich habe gewendet und stehe jetzt in Blickrichtung Thüringen.

Idealer Platz für eine Pause

Der Park um das Denkmal ist ein idealer Ort für eine Rast. Es gibt eine sonnige Wiese, schatten-spendende Bäume und sogar eine kleine Kapelle hat man hier errichtet, die über ein paar Treppenstufen erreichbar ist.

Blick in die Landschaft

Der Park ist von Bäumen umgeben

Lichtdurchflutetes Blattwerk

Die Kapelle

Strecke nach Wanfried in Hessen

Hier noch zwei Eindrücke des weiteren Streckenverlaufes in Richtung Wanfried. 

Diesen Point of Interest habe ich gefunden auf der Rückreise vom Harzhotel Fünf Linden Richtung Frankfurt durch die Auswahl „Kurvenreiche Route“ im TomTom Navi. Unterwegs war ich mit meiner Suzuki V-Strom 650 von Motorrad Ehringer.

Wie gefällt Dir dieser Artikel?

Einfach draufklicken:

Durchschnitt / 5. Bewertungszähler

Dir hat der Artikel gefallen

Folge mir auch gerne auf

Du hast eine Idee, wie man das besser machen kann

Gerne her damit!

Schreibe einen Kommentar