Elsass – Tour de la surprise

5
(1)
Mit dem Motorrad im Elsass

Werbung

Schon über 7.700 Biker sind dabei:
Motorrad Tourenfahrer Gruppe

Handverlesene Motorradhotels:
www.Motorradtourismus.de

Auf der Tour durch den Kraichgau hatte ich bereits gelernt, dass unser Tourguide Jürgen Sulzbacher Strecken kennt, die ich bisher nicht gefunden habe.

In der Gruppe unterwegs.

Heute geht es durch das Elsass. Für mich und die nächste Zeit mit einer BMW F 850 GS Adventure. Ich erwarte erneut Unerwartetes. Das Wetter passt. 14 Biker fahren an der Home Base www.Bohling-Eisele.de vor. Nach der Einweisung geht es direkt los.

Tourstart an der Home Base

Etappenziel 1: Frühstück

Links die Bikes, rechts die Bäckerei

Jürgen guidet uns nach Scheibenhardt. Das ist zwar in Deutschland, die Bäckerei ist jedoch französisch geführt. Jürgen übernimmt die komplette Rechnung. Danke für die Einladung!

GS trifft GS

French open

Hey, wir dürfen wieder über die Grenze fahren. Und es geht los: Gerade wenn ich denke „Ha! Diese Strecke habe ich auch schon selbst gefunden!“ biegt Jürgen an überraschenden Stellen links oder rechts ab.

Kleine Pause auf unserer Elsass Tour

Surprise

Off road. Perfekte Bedingungen zur artgerechten Haltung meiner F 850 GS Adventure.

… und sorgt so für immer wieder neue Eindrücke, neue Strecken, neue Erlebnisse. Er kann das also auch im Elsass. Auch ein Stück unbefestigte Straße ist Teil der Tour. Dafür ist die „kleine GS“ mit Dynamic ESA bestens gerüstet. Die Dämpfung wird hier elektronisch und automatisch an den Fahrzustand angepasst.

Mit dem Motorrad kommt man gut an dem Traktor vorbei

Route desole

Auf französisch klingt „Straßenschäden“ doch gleich viel eleganter. Der Franzose meint es dann allerdings auch ernst, wenn er so ein Schild an die Straße stellt.

Da tun sich Schlaglöcher auf, die in Deutschland schon fast als Baugrube gälten. Naja, also gefühlt jedenfalls. Auf jeden Fall trägt es positiv zum Fahrspaß bei um die „desolaten Stellen“ zu kurven.

Bärenthal

Serpentinen-Kurve im Elsass

Rund um Bärenthal führt uns Jürgen durch schöne Sträßchen und es gibt sogar hier und da ein paar Serpentinen Kurven. Es gibt Serpentinen Kurven im Elsass? Naja offensichtlich, ich fahre sie ja gerade.

Déjeuner

Gegessen wird wieder in Deutschland. Tische sind für uns reserviert. Die Portionen in der Pfalz sind groß und lecker.

Rast in der Pfalz

Nach dem Essen ist vor der nächsten Tour

Unterwegs im Wald

Jürgen und die anderen Biker fahren jetzt noch ein Stück weiter. Da ich noch einen Termin habe kurve ich mich mit meiner F 850 GS selbst nach Hause. Auf dieser Strecke genieße ich besonders den Schaltautomaten und den Tempomat.

RUKKA R.O.R inklusive der M Clima. Toller Komfort.

Ich bemerke außerdem: Meine neue schwarz gelbe RUKKA R.O.R. war eine sehr gute Wahl. Zu Komfort und Sicherheit bemerke ich auch, dass Autofahrer mich eher wahrnehmen als mit meiner alten hellgrauen Jacke.

Wiesen und Wälder entlang der Strecke.

Auch mit der RUKKA M Clima bin ich sehr zufrieden mit der ich heute erstmals auf einer Tagestour unterwegs bin. Dazu schreibe ich noch einen eigenen Artikel.

… Und bestes Wetter.

Zu Hause angekommen könnte ich noch 90 weitere Kilometer fahren. 4,9 Liter Durchschnittsverbrauch bei 23 Liter Tankvolumen führen zu einer echt ordentlichen Reichweite.

Die Elsässer haben die Häuser schön.

Die Tour Elsass fährt Jürgen in diesem Jahr nochmal. Hier siehst Du, ob noch Plätze frei sind: www.bohling-eisele.de – Tagestouren

Wie gefällt Dir dieser Artikel?

Einfach draufklicken:

Durchschnitt 5 / 5. Bewertungszähler 1

*****

Dir hat der Artikel gefallen

Folge mir auch gerne auf

Du hast eine Idee, wie man das besser machen kann

Gerne her damit!

Was kann man hier verbessern?

Schreibe einen Kommentar